CITSM Ausbildungsunterweisung

Ausbildungsunterweisung (Folien)

Der Begriff Ausbildung umfasst die Vermittlung von Fähigkeiten und Kenntnissen an einen Auszubildenden durch eine ausbildende Stelle. (Quelle: Wikipedia)
Dieser Artikel kann als Grundlage für die zu verwendeten Folien für die Präsentation einer Ausbildungsunterweisung im Weiterbildungsberuf Cert. IT Professional verwendet werden.

Vorbereitung und Durchführung einer Ausbildungsunterweisung

  1. Festlegen der Rahmenbedingungen / Vorbereitung

    - Vorstellung bzw. Nennung des Themas
    - Teilnehmer benennen
    - Ort der Unterweisung nennen, Zeit und Dauer nennen
    - Vorbereitung der Arbeitsmittel:
    - Informationen über den Auszubildenden im Vorfeld einholen


  2. Analyse der Ausgangslage / Feststellen der Vorkenntnisse

    - Stellung der Unterweisung im Rahmen des Ausbildungsplanes
    - Feststellen, welche Vorkenntnisse bereits vermittelt wurden
    - Wiederholen vergangener Lernstoffe / Abfragen von Wissen
    - Anknüpfen daran à Motivation für das neue Thema!


  3. Bestimmung der Unterweisungsziele

    - Definition des Richtlernzieles, des Grobzieles und der Feinlernziele
      · Richtlernziel: Ausbildungsrahmen
      · Groblernziel: Resultat der Ausbildungseinheit
      · einlernziel: ein oder mehrere Arbeitsabläufe
    - Darüber hinaus gilt es auch Motivation, Lernbereitschaft und Interesse zu wecken und zu stärken
    - Rahmen über das Thema legen; fester Anfang, festes Ende, Thema abgrenzen


  4. Bestimmung der Unterweisungsinhalt (Didaktische Analyse) „das WAS"

    - Abgeleitet aus den Grob- und Feinlernzielen werden Lernabschnitte formuliert
    - Prinzip der Selbstständigkeit und Anschaulichkeit einhalten
    - Lernprinzip: Planen - Durchführen - Kontrolle einhalten (wenn möglich)
    - ür Aktivität / Interaktion des Auszubildenden sorgen


  5. Unterweisungsmethode, - Techniken, und - Mittel
    (Methodische Analyse) „das WIE

    - Wahl der passenden Unterweisungsmethode:
      · 4-Stufen-Methode:
    - Erklären
    - Vormachen
    - Korrigieren
    - Bewerten
      · Leittext-Methode / Fragend - Entwickelnde - Methode:
      · Projekt-Methode / Praktische Anleitung über Arbeitsblätter
      · Anleitung bei Bedarf, Einarbeitungsmethode
    - Lernregeln beachten
      · Vom Allgemeinen zum Speziellen
      · Vom Bekannten zum Unbekannten
      · Vom Leichten zum Schweren
      · Vom Konkreten zum Abstrakten, etc.
    - Prinzip der Selbstständigkeit / Anschaulichkeit (Medienwahl)


  6. Durchführung der Ausbildungseinheit (4-Stufen-Methode)


    - Vorbereitung:
      · Arbeitsprozess zergliedern
      · Planungsfragen beantworten
      · Ort festlegen, Kontakt herstellen
      · Befangenheit nehmen
      · Interesse wecken / Motivieren
      · Aufgaben genau bezeichnen und benennen
      · Lernziel erläutern
      · Vorkenntnisse kontrollieren
      · Auszubildenden richtig aufstellen
    - Vormachen und Erklären
      · Ausbilder steht im Mittelpunkt
      · Gemäß Arbeitszergliederung die einzelnen Arbeitsschritte vormachen
      · Ausführlich erläutern
      · Wiederholung der Schritte und Benennung der Kernpunkte
      · Noch einmal ohne Benennung vormachen
    - Nachmachen und Erklären
      ·  Auszubildender steht im Mittelpunk
      · Macht Schritte ohne Erklärung nach
      · Macht Schritte mit Erklärung der Kernpunkte nach
      · Macht Schritte mit ausführlicher Erklärung nach
      · Ausbilder greift nur bei Gefährdung oder sachlicher Fehler ein
    - Üben und Festigen
      · Auszubildender führt Schritte selbstständig durch
      · Ausbilder gibt Hinweise auf Qualität, Quantität und Zeitdauer
      · Ausbilder teilt Ansprechpartner mit, der bei Schwierigkeiten helfen kann
      · Ausbilder lobt bei guter Leistung
      · Ausbilder motiviert bei Misserfolg


  7. Kontrolle / Nachbereitung der Ausbildungseinheit

    - Ist das Ziel erreicht worden?
    - Auswerten der Ergebnisse der Ausbildungseinheit
    - Kontrolle des Lernziels durch Nachmachen oder Abfragen
    - Alternative Lösungswege gelten lassen
    - Spätere Wiederholungen einplanen um den Lernerfolg zu sichern